Seoul (AFP) Nach einem Tag Pause haben Nord- und Südkorea ihre hochrangigsten Gespräche seit sieben Jahren wieder aufgenommen. Für das erneute Treffen am Freitag im Grenzdorf Panmunjom gab es nach südkoreanischen Angaben wie schon am Mittwoch keine offizielle Tagesordnung. Jedoch war nach Ansicht von Beobachtern klar, dass es vor allem um ein geplantes Treffen von Familien gehen würde, die seit dem Korea-Krieg getrennt sind.