Seoul (AFP) Ein geplantes Treffen von getrennten Familien aus Süd- und Nordkorea soll wie geplant Ende Februar stattfinden. Darauf einigten sich die Delegationen aus Seoul und Pjöngjang bei ihren Gesprächen am Freitag, wie der Leiter der südkoreanischen Delegation, Kim Kyou Hyun, mitteilte. Bei einer ersten Gesprächsrunde im Grenzort Panmunjom am Mittwoch, die ohne greifbare Ergebnisse zu Ende gegangen war, war der Termin zunächst nicht bestätigt worden.