Genf (AFP) Auch am letzten Tag der zweiten Gesprächsrunde in Genf zwischen den syrischen Konfliktparteien gab es nach Angaben der Regierung keine Fortschritte. "Leider haben die Gespräche keinerlei Fortschritt gebracht", sagte der syrische Vize-Außenminister Faisal Mokdad am Freitag nach einem Treffen mit dem internationalen Sondergesandten Lakhdar Brahimi. Vertreter von Regierung und dem Oppositionsbündnis Nationale Koalition waren am Montag in Genf zur zweiten Verhandlungsrunde zusammengekommen.