Bangui (AFP) In einem nicht mehr genutzten Kraftstofftank eines Lagers ehemaliger Rebellen in der Zentralafrikanischen Republik sind 13 Leichen gefunden worden. Wie der Staatsanwalt Ghislain Grezenguet am Freitag mitteilte, wurden die zum Teil verwesten oder bis zum Skelett abgemagerten Leichen an verschiedenen Stellen des Behälters in der Hauptstadt Bangui entdeckt. Das bedeute, dass die Opfer möglicherweise lebend in den Tank geworfen worden seien und verzweifelt nach einem Ausweg gesucht hätten.