Köln (AFP) Eine Spende an den Papst ist in Deutschland steuerlich nicht absetzbar. Dies entschied das Finanzgericht Köln in einem am Montag veröffentlichten Urteil. Eine Spende sei nach deutschem Recht nur dann steuerlich abziehbar, wenn der Spendenempfänger eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine öffentliche Dienststelle in einem EU-Mitgliedsland oder in einem Staat des Europäischen Wirtschaftsraumes sei, befanden die Richter. Diese Voraussetzungen seien bei einer Spende unmittelbar an den Papst aber nicht erfüllt. (Az. 13 K 3735/10)