Rom (SID) - Was haben Lewis Hamilton und der Papst gemeinsam? Richtig, beide fahren Mercedes. Das stellte auch der britische Formel-1-Pilot fest, als er in Rom Papst Franziskus traf, und schickte gleich via Twitter ein Foto eines sogenannten "Papamobils", eines Mercedes G-Modells mit Glasaufbau. "Sogar er fährt einen Benz, das heißt, Mercedes ist das Beste", schrieb der Ex-Weltmeister, der ab Mittwoch in Bahrain mit dem neuen Silberpfeil in die zweite Testsession startet.