"Rückschlag" für Neureuther - Kein Training am Dienstag

Krasnaja Poljana (dpa) - Felix Neureuther hat im ersten Training bei den Winterspielen in Sotschi einen Rückschlag erlitten. Beim Skirennfahrer wurden bei einer Kernspintomographie nach dessen Trainings-Abbruch zwar keine neuen Verletzungen diagnostiziert. Wie der Deutsche Skiverband am Montag mitteilte, wurde jedoch das beim Autounfall erlittene Schleudertrauma reaktiviert. "Das ist natürlich ein Rückschlag, aber ich werde alles tun, um schnellstmöglich wieder gesund zu werden", sagte Neureuther laut DSV. Für den 29-Jährigen soll es am Dienstag kein Skitraining geben. Erst kurz vor Rennstart entscheidet er am Mittwoch über seine Riesenslalom-Teilnahme.

Erkrankter Kombinierer Frenzel bangt um Start im Einzelrennen

Sotschi (dpa) - Kombinations-Olympiasieger Eric Frenzel ist erkrankt und muss deshalb um seinen Start im Einzel-Wettbewerb von der Großschanze am Dienstag bangen. Der Oberwiesenthaler plage sich mit einer Virusinfektion mit leichter Nasennebenhöhlen-Entzündung, teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am Montag bei den Winterspielen von Sotschi mit. "Die Chancen auf einen Einsatz stehen höchstens 50:50", sagte Stefan Pecher, der Teamarzt der Kombinierer, am Montag. Auch Bundestrainer Hermann Weinbuch äußerte sich eher skeptisch: "Stand heute könnte er nicht antreten. Das wäre bitter."

Herren-Massenstart erneut verschoben - Damen sollen starten

Krasnaja Poljana (dpa) - Der olympische Massenstart der Biathlon-Herren ist zu einer Hängepartie geworden. Nachdem das "Champions-Race" am Sonntag wegen des Nebels zunächst auf den nächsten Tag verschoben wurde, ging auch am Montag nichts. Nach zweimaliger Verschiebung setzten die Organisatoren den Wettbewerb schließlich für Dienstag (11.30 Uhr MEZ) neu an. Der für Montag (16.00 Uhr MEZ) angesetzte Massenstart der Damen soll dagegen wie geplant stattfinden. Mittlerweile hat sich der Himmel in den Bergen über Sotschi aufgelockert, die Sicht ist deutlich besser geworden.

Wegen Nebels: Kein olympisches Snowboardcross-Rennen am Montag

Krasnaja Poljana (dpa) - Dichter Nebel hat die Olympia- Entscheidung im Snowboardcross am Montag verhindert. Die Jury entschied am Mittag nach mehreren Verschiebungen, aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse das Rennen zu verschieben. Der Wettbewerb soll nun an diesem Dienstag um 07.30 Uhr MEZ stattfinden. "Unter anderem auch deswegen schon früher, weil wir am Nachmittag wieder einen Wettereinbruch befürchten", erklärte Renndirektor Uwe Beier in der ARD. Daher werde auch auf die Setzläufe für die Achtelfinals verzichtet und direkt nach dem vorgeschriebenen Training mit den K.o.-Runden begonnen. Pechstein schraubt Medaillenziel zurück: Komme mit dem Eis nicht klar

Sotschi (dpa) - Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat ihr Medaillen-Ziel für die Winterspiele in Sotschi relativiert. "Ich komme auf dem Eis hier bislang nicht klar: Es wäre vermessen, vor den 5000 Metern von einer Medaille zu sprechen", erklärte die 41-Jährige am Montag auf ihrer Homepage. "Vor dem Beginn der Spiele war ich überzeugt, über 5000 Meter eine Medaille holen zu können. Aber dieses Eis hier hat alles verändert. Für manche mag es wie die Suche nach einer Ausrede klingen, aber es ist lediglich eine Tatsachenbeschreibung." Am Mittwoch könnte sie über 5000 Meter die zehnte Olympia-Medaille ihrer Karriere gewinnen.

Verletzte Skicrosserin Komissarowa soll in München operiert werden

Sotschi (dpa) - Die schwer am Rücken verletzte Skicrosserin Maria Komissarowa soll in der Universitätsklinik von München ein zweites Mal operiert werden. Das bestätigte der russische Sportminister Witali Mutko. "Es ist schwierig, eine Prognose über die Aussichten für eine vollständige Heilung zu geben", sagte Mutko. Die 23-Jährige hatte sich bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi bei einem Trainingssturz den zwölften Brustwirbel gebrochen, sie war sechseinhalb Stunden lang in Krasnaja Poljana operiert worden. Gute Auslosung für Eiskunstläuferin Weinzierl

Sotschi (dpa) - Die Mannheimer Eiskunstläuferin Nathalie Weinzierl hat eine gute Auslosung für den olympischen Einzelwettbewerb erwischt. Mit Startnummer 18 läuft die deutsche Meisterin am Mittwochabend direkt nach Olympiasiegerin Kim Yu-Na. Nach dem Teamwettbewerb vor einer Woche reiste die 19 Jahre alte EM-Achte wieder zurück nach Deutschland zum Training und brachte am Sonntag ihren Coach Peter Sczypa mit nach Sotschi. Der 65-Jährige war nach einem Schwächeanfall nicht zum Teamevent angereist.

verdientermaßen mit 9:4 durch. Im Finale trifft der HTHC am Sonntag auf den russischen Champion Dinamo Jekaterinburg.

Deutsche Badminton-Teams verlieren im EM-Halbfinale

Basel (dpa) - Das Männer- und das Frauenteam des Deutschen Badminton-Verbandes haben bei der Europameisterschaft in Basel am Samstag jeweils den Einzug ins Endspiel verpasst. Die Frauen-Auswahl verlor gegen das Team von Russland in einem spannenden Halbfinale mit 2:3. Die Männer unterlagen gegen England 1:3.Ermittlung eingestellt: Keine Fremdeinwirkung beim Schumacher-Sturz

Paris/Méribel (dpa) - Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zum Skiunfall von Michael Schumacher sind eingestellt worden. Es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, teilte die zuständige französische Staatsanwaltschaft am Montag mit. Schumacher war am 29. Dezember im Skigebiet oberhalb von Méribel verunglückt. Der Formel-1-Rekordweltmeister war mit dem Kopf auf einen Stein geprallt. Er erlitt dabei ein schweres Schädel-Hirntrauma. Seit Ende Januar haben die Ärzte im Krankenhaus von Grenoble die Narkosemittel reduziert, um Schumacher aus dem künstlichen Koma zu holen.

Slomka als neuer HSV-Coach bestätigt

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV hat Mirko Slomka als neuen Trainer am Montag offiziell bestätigt. Der 46-Jährige soll den krisengeschüttelten HSV vor dem erstmaligen Abstieg aus der Fußball-Bundesliga bewahren. "Ich freue mich, Ihnen hier heute Mirko Slomka als neuen Trainer vorstellen zu können", sagte der Vorstandsvorsitzende Carl Jarchow: "Ich möchte betonen, dass wir erst gestern mit Herrn Slomka und seinem Berater begonnen haben zu verhandeln." Slomka löst Bert van Marwijk ab. Der Niederländer war am Samstagabend nach der 2:4-Niederlage beim Tabellenletzten Eintracht Braunschweig beurlaubt worden.

NDR 90,3: Fünf Mitglieder aus HSV-Aufsichtsrat zurückgetreten

Hamburg (dpa) - Im umstrittenen Aufsichtsrat des Hamburger SV sind nach NDR-Informationen fünf Mitglieder zurückgetreten. Nachdem das Gremium des Fußball-Bundesligisten am Montag der Verpflichtung von Trainer Mirko Slomka zugestimmt hatte, gaben laut Radiosender NDR 90,3 der frühere Vorsitzende Manfred Ertel sowie Ali Eghbal und Björn Floberg ihr Amt auf. Am Sonntag hatten bereits Ulrich Klüver und Marek Erhardt ihr Mandat zur Verfügung gestellt. Vorsitzender Jens Meier hat noch nicht über seine Zukunft entschieden. Das Gremium besteht derzeit aus sechs Personen. Um geschäftsfähig zu bleiben, muss der Rat mindestens vier Mitglieder haben.

Magath von Klassenverbleib mit Fulham überzeugt

London (dpa) - Felix Magath ist fest davon überzeugt, dass er den FC Fulham vor dem Abstieg aus der Premier League retten kann. "Sicherlich kann ich das. Ich habe es bereits einige Male in Deutschland geschafft, wo ich Vereine in ähnlichen Situationen übernommen habe", sagte der Trainer in einem Video-Interview auf der Homepage des Londoner Fußball-Vereins. Der 60-Jährige zeigte sich "überrascht" von dem Willen der Spieler beim Tabellenletzten, bessere Ergebnisse zu erzielen. Magath hatte am Freitag beim FC Fulham unterschrieben.

NBA-Allstar-Game: Nowitzki verliert mit West-Auswahl 155:163

New Orleans (dpa) - Dirk Nowitzki hat mit der West-Auswahl das Allstar Game der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA verloren. In dem Offensiv-Spektakel setzte sich die von Superstar LeBron James angeführte Auswahl der Eastern Conference am Sonntag (Ortszeit) in New Orleans gegen ein Team der Western Conference mit 163:155 durch. Dabei wurde mit insgesamt 318 erzielten Punkten ein Allstar-Rekord aufgestellt. Nowitzki, mit 35 Jahren der älteste Akteur auf dem Parkett, kam lediglich in der ersten Halbzeit zum Einsatz, verfehlte aber seine beiden Würfe und blieb somit ohne Punkte.

Ovtcharov hatte Pfeiffersches Drüsenfieber - Comeback in Katar

Doha (dpa) - Europameister Dimitrij Ovtcharov kehrt bei den an diesem Dienstag beginnenden Qatar Open auf die Tischtennis-Bühne zurück. Mittlerweile ist klar, dass eine Erkrankung des Hamelners die Ursache für seinen schwachen Auftritt beim Europacup war. "Nachdem ich mich in Lausanne beim Europe Cup ziemlich schlapp und müde gefühlt habe, habe ich mal mein Blut analysieren lassen und es wurde das Pfeiffersche Drüsenfieber diagnostiziert", schrieb der 25-Jährige auf seiner Facebook-Seite.

Annika Beck im Hauptfeld von Dubai - Sieg gegen Bouchard

Dubai (dpa) - Die deutsche Nachwuchshoffnung Annika Beck hat beim hochkarätig besetzten WTA-Turnier in Dubai den Einzug in das Hauptfeld geschafft. Die 20 Jahre alte Tennisspielerin aus Bonn bezwang am Montag im letzten Match der Qualifikation die Australian-Open-Halbfinalistin Eugenie Bouchard aus Kanada 6:1, 6:4. Mona Barthel aus Neumünster dagegen scheiterte in der Qualifikation.

Ermittlung eingestellt: Keine Fremdeinwirkung beim Schumacher-Sturz

Paris/Méribel (dpa) - Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zum Skiunfall von Michael Schumacher sind eingestellt worden. Es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, teilte die zuständige französische Staatsanwaltschaft am Montag mit. Schumacher war am 29. Dezember im Skigebiet oberhalb von Méribel verunglückt. Der Formel-1-Rekordweltmeister war mit dem Kopf auf einen Stein geprallt. Er erlitt dabei ein schweres Schädel-Hirntrauma. Seit Ende Januar haben die Ärzte im Krankenhaus von Grenoble die Narkosemittel reduziert, um Schumacher aus dem künstlichen Koma zu holen.

Slomka als neuer HSV-Coach bestätigt

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV hat Mirko Slomka als neuen Trainer am Montag offiziell bestätigt. Der 46-Jährige soll den krisengeschüttelten HSV vor dem erstmaligen Abstieg aus der Fußball-Bundesliga bewahren. "Ich freue mich, Ihnen hier heute Mirko Slomka als neuen Trainer vorstellen zu können", sagte der Vorstandsvorsitzende Carl Jarchow: "Ich möchte betonen, dass wir erst gestern mit Herrn Slomka und seinem Berater begonnen haben zu verhandeln." Slomka löst Bert van Marwijk ab. Der Niederländer war am Samstagabend nach der 2:4-Niederlage beim Tabellenletzten Eintracht Braunschweig beurlaubt worden.

NDR 90,3: Fünf Mitglieder aus HSV-Aufsichtsrat zurückgetreten

Hamburg (dpa) - Im umstrittenen Aufsichtsrat des Hamburger SV sind nach NDR-Informationen fünf Mitglieder zurückgetreten. Nachdem das Gremium des Fußball-Bundesligisten am Montag der Verpflichtung von Trainer Mirko Slomka zugestimmt hatte, gaben laut Radiosender NDR 90,3 der frühere Vorsitzende Manfred Ertel sowie Ali Eghbal und Björn Floberg ihr Amt auf. Am Sonntag hatten bereits Ulrich Klüver und Marek Erhardt ihr Mandat zur Verfügung gestellt. Vorsitzender Jens Meier hat noch nicht über seine Zukunft entschieden. Das Gremium besteht derzeit aus sechs Personen. Um geschäftsfähig zu bleiben, muss der Rat mindestens vier Mitglieder haben.

Magath von Klassenverbleib mit Fulham überzeugt

London (dpa) - Felix Magath ist fest davon überzeugt, dass er den FC Fulham vor dem Abstieg aus der Premier League retten kann. "Sicherlich kann ich das. Ich habe es bereits einige Male in Deutschland geschafft, wo ich Vereine in ähnlichen Situationen übernommen habe", sagte der Trainer in einem Video-Interview auf der Homepage des Londoner Fußball-Vereins. Der 60-Jährige zeigte sich "überrascht" von dem Willen der Spieler beim Tabellenletzten, bessere Ergebnisse zu erzielen. Magath hatte am Freitag beim FC Fulham unterschrieben.

NBA-Allstar-Game: Nowitzki verliert mit West-Auswahl 155:163

New Orleans (dpa) - Dirk Nowitzki hat mit der West-Auswahl das Allstar Game der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA verloren. In dem Offensiv-Spektakel setzte sich die von Superstar LeBron James angeführte Auswahl der Eastern Conference am Sonntag (Ortszeit) in New Orleans gegen ein Team der Western Conference mit 163:155 durch. Dabei wurde mit insgesamt 318 erzielten Punkten ein Allstar-Rekord aufgestellt. Nowitzki, mit 35 Jahren der älteste Akteur auf dem Parkett, kam lediglich in der ersten Halbzeit zum Einsatz, verfehlte aber seine beiden Würfe und blieb somit ohne Punkte.

Ovtcharov hatte Pfeiffersches Drüsenfieber - Comeback in Katar

Doha (dpa) - Europameister Dimitrij Ovtcharov kehrt bei den an diesem Dienstag beginnenden Qatar Open auf die Tischtennis-Bühne zurück. Mittlerweile ist klar, dass eine Erkrankung des Hamelners die Ursache für seinen schwachen Auftritt beim Europacup war. "Nachdem ich mich in Lausanne beim Europe Cup ziemlich schlapp und müde gefühlt habe, habe ich mal mein Blut analysieren lassen und es wurde das Pfeiffersche Drüsenfieber diagnostiziert", schrieb der 25-Jährige auf seiner Facebook-Seite.

Annika Beck im Hauptfeld von Dubai - Sieg gegen Bouchard

Dubai (dpa) - Die deutsche Nachwuchshoffnung Annika Beck hat beim hochkarätig besetzten WTA-Turnier in Dubai den Einzug in das Hauptfeld geschafft. Die 20 Jahre alte Tennisspielerin aus Bonn bezwang am Montag im letzten Match der Qualifikation die Australian-Open-Halbfinalistin Eugenie Bouchard aus Kanada 6:1, 6:4. Mona Barthel aus Neumünster dagegen scheiterte in der Qualifikation.