Peshawar (AFP) Bei neuen Luftangriffen der pakistanischen Streitkräfte auf Taliban im Nordwesten des Landes sind am Sonntag mindestens 18 Menschen getötet worden. Ziel waren Verstecke der islamistischen Aufständischen in Tirah im Stammesbezirk Khyber, wie ein ranghoher Mitarbeiter der Sicherheitskräfte mitteilte. Bei den Angriffen seien zwei Bombenwerkstätten und "gewaltige Mengen" an Sprengstoff zerstört worden. Ein weiterer Offizieller sagte, bei den 18 Todesopfern habe es sich um Taliban gehandelt.