Kiew (AFP) Nach dem dramatischen Umbruch in der Ukraine haben in der Innenstadt von Kiew am Sonntag erstmals seit Tagen wieder die Geschäfte geöffnet. Allerdings kam es zu vereinzelten Vorfällen: So wurde das Büro der Kommunistischen Partei - die mit dem abgesetzten Präsidenten Viktor Janukowitsch verbündet war - gestürmt. Auf die Fassade des Gebäudes schrieben Demonstranten "Kriminelle", "Mörder" und "Janukowitschs Sklaven".