Luxemburg (AFP) Die Steigerung der Verbraucherpreise in der Eurozone lag zu Jahresbeginn bei 0,8 Prozent. Die Inflationsrate im Januar blieb somit unverändert im Vergleich zum Vormonat, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat am Montag in Luxemburg mitteilte. In einer ersten Schätzung war Eurostat noch von einer leichten Verringerung auf 0,7 Prozent ausgegangen.