Berlin (AFP) Die Bundesregierung wirbt für politische und wirtschaftliche Hilfen für die Ukraine. "Die Unterstützung Europas und auch der Staatengemeinschaft an sich muss einen umfassenden Ansatz haben", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Es sei im Interesse aller, dass die Ukraine nicht nur politisch, sondern auch wirtschaftlich stabilisiert werde. Er verwies auf bereits laufende Überlegungen dazu in der EU sowie dem Internationalen Währungsfonds (IWF). Eine Summe wollte Seibert nicht nennen. Es sei in der "schwierigen Situation derzeit noch zu früh, mit konkreten Zahlen zu hantieren".