Halle (AFP) Thüringens Sozialministerin Heike Taubert (SPD) hat sich für eine kürzere Anmeldefrist für Ansprüche aus dem staatlichen Hilfsfonds für frühere DDR-Heimkinder ausgesprochen. Sie wünsche sich für die Betroffenen eine "überschaubare Frist", damit deren Forderungen aufgenommen und anschließend abgearbeitet werden könnten, sagte sie am Montag dem Sender MDR. Bislang sind Zahlungs-Anträge noch bis Mitte 2016 möglich.