Brüssel (dpa) - Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff hat in Brüssel Gipfelgespräche mit dem EU-Ratspräsidenten Herman Van Rompuy und dem EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso begonnen. Dabei werde es unter anderem um den Klimawandel und den internationalen Handel gehen, sagte Barroso.

Roussef will Diplomaten zufolge auch über die Reaktion Brasiliens und der EU auf die Abhöraffäre um den US-Geheimdienst NSA sprechen.

Brasilien ist ein wichtiges Mitglied der Genfer Welthandelsorganisation (WTO). Die EU ist der Handelspartner Nummer eins Brasiliens. Unter den Handelspartnern der EU steht Brasilien auf Platz Acht. Die EU und Brasilien sind seit 2007 über eine sogenannte strategische Partnerschaft verbunden.