Moskau (dpa) - Bei unerlaubten Protesten von Regierungsgegnern in Moskau hat die Polizei etwa 420 Menschen vorläufig festgenommen. Die Oppositionsanhänger demonstrierten am Abend in Moskau für die Freilassung politischer Gefangener. Die Demonstranten hätten gegen die öffentliche Ordnung verstoßen, hieß es dazu von der Polizei. Zuvor hatte ein Moskauer Gericht mehrere Gegner von Kremlchef Wladimir Putin zu Straflagerhaft verurteilt. Menschenrechtler kritisierten das Gerichtsverfahren als politisch gesteuert.