Los Angeles (AFP) Die Brooklyn Nets haben den schwulen Basketballer Jason Collins unter Vertrag genommen und ihm nur Stunden später eine wegweisende Premiere ermöglicht: Im Match gegen die Los Angeles Lakers wurde der 35-Jährige am Sonntag eingewechselt - erstmals in der Geschichte der vier großen nordamerikanischen Profisport-Ligen stand damit ein männlicher Athlet auf dem Platz, der seine Homosexualität öffentlich gemacht hatte.