Berlin (AFP) Die Zahl der Minijobber, die Beiträge in die Rentenkasse zahlen, ist im vergangenen Jahr nach Informationen der Zeitung "Die Welt" deutlich gestiegen. Etwa jeder Fünfte, der 2013 eine geringfügige Beschäftigung aufnahm, sei rentenversichert, hieß es unter Berufung auf einen Bericht der Minijob-Zentrale in Bochum. Die Summe der eingezogenen Beiträge und Abgaben stieg demnach um 7,4 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro; davon entfielen knapp eine Milliarde Euro auf die Rentenversicherung.