Straßburg (AFP) Mehr als zweitausend Eisenbahner aus mehreren europäischen Ländern haben am Dienstag nach Polizeiangaben vor dem Europaparlament gegen die geplante Marktöffnung des Personenverkehrs protestiert. Sie versammelten sich am frühen Nachmittag vor dem Straßburger Parlamentsgebäude und hielten Transparente mit Aufschriften wie "Wir sind wütend" und "Hände weg von unserer Bahn" in die Höhe.