Caen (AFP) Der Leichnam eines im Zweiten Weltkriegs getöteten Kanadiers hat jahrzehntelang irrtümlich auf einem deutschen Soldatenfriedhof in Nordfrankreich gelegen. Das ergab eine DNA-Analyse von Proben des Leichnams, wie die Staatsanwaltschaft der Stadt Coutances in der Normandie am Dienstag erklärte. Der Leichnam sei der des im August 1944 getöteten Kanadiers Lawrence S. Gordon, der in der US-Armee gegen Nazi-Deutschland gekämpft hatte.