Kronach (dpa) - Der insolvente TV-Gerätehersteller Loewe ringt wieder um seine Rettung.

Nach dem angekündigten Rückzug einer Käufergruppe um den früheren Europa-Chef des Computerriesen Apple, Jan Gesmar-Larsen, habe das Unternehmen Gespräche mit einem weiteren Interessenten aufgenommen, sagte ein Sprecher am Dienstag.

Angaben zum Zeitplan für die Gespräche machte Loewe nicht, eine Lösung solle aber im Frühjahr gefunden sein. Am Dienstag sollte auch der Gläubigerausschuss tagen, der eng in die Geschehnisse der vergangenen Tage eingebunden war.

Am Montagabend hatte Loewe überraschend bekanntgegeben, dass die Gruppe um Larsen von dem Geschäft zurückgetreten sei. Loewe will dagegen rechtlich vorgehen und den Rückzug nicht akzeptieren.