Frankfurt/Main (dpa) - Erstmals seit vier Jahren hat der Betrug mit Kredit- und EC-Karten nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) zugenommen.

Hauptursache für den Anstieg im Jahr 2012 war nach Angaben der Währungshüter vom Dienstag zunehmender Datenklau im Internet. Insgesamt richteten Kriminelle mit geklauten Kartendaten oder gefälschten Bezahlkarten nach diesen jüngsten vorliegenden EZB-Zahlen im Jahr 2012 einen Schaden von 1,33 Milliarden Euro an. Das waren 14,8 Prozent mehr als 2011.

Die Daten beziehen sich auf den Zahlungsraum Sepa, der 32 Staaten umfasst: Alle EU-Mitglieder sowie Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen und die Schweiz.