Frankfurt/Main (dpa) - Europas Währungshüter warnen Nutzer von Geldkarten vor immer mehr Datenklau im Internet. Erstmals seit vier Jahren habe der Betrug mit Plastikgeld 2012 wieder zugenommen, hieß es von der EZB. Hauptursache: Immer häufiger greifen Kriminelle Kartendaten und Geheimnummern bei Zahlungen ab, die online, per E-Mail oder am Telefon abgewickelt werden. Inzwischen gehen 60 Prozent der Schadenssumme auf diesen Kanal zurück - die Tendenz ist seit Jahren steigend.