Jerusalem (dpa) - Die Bundesregierung setzt trotz der umstrittenen israelischen Siedlungspolitik auf Fortschritte im Friedensprozess mit den Palästinensern. Kanzlerin Angela Merkel bekräftigte beim deutsch-israelischen Regierungstreffen in Jerusalem das Ziel einer Zwei-Staaten-Lösung. Die gegenseitige Anerkennung eines palästinensischen und des israelischen Staates sei eine Voraussetzung. Mit Blick auf die Siedlungspolitik sagte Merkel, sie hoffe, dass man die Probleme überwinden werde. Sie unterstützte die Sicherheitsforderungen Israels angesichts permanenter Bedrohungen.