Rom (AFP) "Costa Concordia"-Kapitän Francesco Schettino wird am Donnerstag im Zuge seines Prozesses erstmals wieder auf das havarierte Kreuzfahrtschiff vor der italienischen Insel Giglio zurückkehren. Das zuständige Gericht gab italienischen Medienberichten zufolge am Dienstag einem Antrag der Verteidigung Schettinos statt, der dem Kapitän die Teilnahme an einem Besuch von Experten auf der Insel und dem Schiffswrack ermöglichen solle. Die Fachleute fertigen einen Bericht für das Gericht an.