Prag (SID) - Der russische Hochsprung-Olympiasieger Iwan Uchow hat beim Hallen-Meeting in Prag mit 2,42 m den fast auf den Tag genau 26 Jahre alten Europarekord von Carlo Thränhardt eingestellt. Uchow nahm die Höhe bereits im ersten Versuch. Thränhardt hatte den Rekord am 26. Februar 1988 in Berlin aufgestellt. Uchow scheiterte anschließend dreimal an der Weltrekordhöhe von 2,44 m.

Bei den Frauen übersprang die zweimalige Weltmeisterin Blanka Vlasic (Kroatien) nach langer Verletzungspause die 2,00 m und präsentierte sich kurz vor Beginn der Hallen-WM im polnischen Sopot (7. bis 9. März) in Topform.