Grove (dpa) - Das Team Williams hat zwei neue Verantwortliche für sein Formel-1-Engagement verpflichtet. Rob Smedley wird neuer Chef für die Fahrzeug-Performance und Richard Lockwood neuer Chefstratege.

Wie der englische Rennstall mitteilte, tritt Smedley seine neu geschaffene Funktion noch vor dem Großen Preis von Bahrain an. Der dritte WM-Lauf findet am 6. April statt. Die Saison startet am 16. März in Melbourne.

Der Brite war in der vergangenen Saison bei Ferrari Felipe Massas Renningenieur. Nachdem der brasilianische Pilot bei der Scuderia keinen neuen Vertrag erhalten hatte und durch Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen ersetzt worden war, wechselte er zu Williams. Smedley folgt nun Massa wie erwartet zu dem englischen Team.

Lockwood arbeitete 2013 für Marussia. Er soll mit dem aktuellen Strategen Randeep Singh zusammenarbeiten, der noch in dieser Saison bei Williams bleibt. "Diese neuen Verpflichtungen zeigen, wie hoch unsere Ambitionen sind", sagte Technikdirektor Pat Symonds. "2014 bringt uns den größten Wechsel bei den technischen Regeln, den ich in meiner Karriere erlebt habe. Deshalb ist es notwendig, das Potenzial, das wir schon haben, weiter zu stärken."

Pressemitteilung auf englisch