Bukarest (AFP) In Rumänien ist nach monatelangem Streit ein Juniorpartner aus der Regierungskoalition ausgestiegen. "Wir haben beschlossen, unsere Minister zurückzuziehen", erklärte der Chef der Liberalen, Crin Antonescu, am Dienstagabend in Bukarest. Die Partei hatte zehn der 27 Kabinettsposten. Trotz des Ausstiegs wird erwartet, dass die Regierung von Ministerpräsident Victor Ponta weitermachen wird.