Lusaka (AFP) Ein Gericht in Sambia hat am Dienstag einen Homosexuellen-Aktivisten freigesprochen, der die Entkriminalisierung von Schwulen gefordert hatte. Das Gericht habe Paul Kasonkomona freigesprochen, da die Anklage ihre Vorwürfe nicht ausreichend begründet habe, sagte die Anwältin des 38-Jährigen, Anneke Meerkotte. "Der Richter war klar: Die öffentliche Diskussion ist wichtig, auch über umstrittene Fragen, die manche Mitglieder der Gemeinschaft anwidern." Meerkotte wertete das Urteil als "großen Sieg für die Meinungsfreiheit".