Köln (SID) - Die deutschen Tennisspielerinnen werden im Fed-Cup-Halbfinale nicht auf den Heimvorteil bauen können. Wie der Weltverband ITF auf Nachfrage des Magazins Sponsors bestätigte, wird die für den 19./20. April angesetzte Begegnung wie geplant in Australien stattfinden.

Nach dem Viertelfinalerfolg in der Slowakei hatte die deutsche Teamchefin Barbara Rittner angedeutet, wegen eines möglichen Tausch des Heimrechts bei der australischen Teamchefin Alicia Molik vorzufühlen. Stuttgart war bereits als Austragungsort ins Spiel gebracht worden, da nur einen Tag nach dem Halbfinale dort das hochkarätig besetzte WTA-Turnier beginnt. 

Der Ort und der Belag des Halbfinals werden am Freitag mitgeteilt. Laut Sponsors wird der Termin möglicherweise wegen des Turniers in Stuttgart aber um eine Woche vorverlegt.