Washington (AFP) Die Bibel in der Hemdtasche hat einem Busfahrer in den USA offenbar das Leben gerettet. Der 49-jährige Mann aus Dayton im Bundesstaat Ohio geriet dem Lokalsender WCPO zufolge in der Nacht zum Montag mit einer Gruppe von Teenagern aneinander, die auf ihn schossen. Zwei Schüsse auf die Brust prallten demnach am Neuen Testament ab. Polizeisprecher Michael Pauley sagte vor Journalisten, vermutlich habe es bei dem Vorfall eine göttliche "Intervention" gegeben.