Caracas (AFP) Ungeachtet wiederholter Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften in Venezuela haben oppositionelle Studenten für Dienstag zu weiteren Protesten aufgerufen. Erst am Montagabend hatte es in der Hauptstadt Caracas und zahlreichen anderen Städten erneut Proteste gegeben. Die überwiegend jungen Demonstranten blockierten dabei mit brennenden Reifen zahlreiche Straßen, woraufhin die Polizei Tränengas einsetzte, um die Menge auseinanderzutreiben. Bei den seit drei Wochen andauernden Protesten wurden mindestens 14 Menschen getötet und 140 verletzt.