Hannover (AFP) Der Prozess gegen den früheren Bundespräsidenten Christian Wulff ist mit einem Freispruch zu Ende gegangen. Das Gericht sehe den Vorwurf der Vorteilsannahme nicht als erwiesen an, hieß es in dem am Donnerstag in Hannover ergangenen Urteil. Dem früheren Präsidenten stehe zudem "für die erlittenen Durchsuchungen" eine Entschädigung zu. Wulff war im Februar 2012 als Bundespräsident zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft Hannover Ermittlungen gegen ihn eingeleitet hatte.