Barcelona (SID) - MotoGP-Weltmeister Marc Márquez wird wegen seines Wadenbeinbruchs auch die Testfahrten auf Phillip Island/Australien (3. bis 5. März) verpassen. Der 21-Jährige will kein Risiko eingehen und seinen Start beim Saisonauftakt am 23. März in Katar nicht mit einer verfrühten Rückkehr auf die Maschine gefährden.

"Ich bin natürlich enttäuscht, dass ich ich derzeit nicht in Sepang dabei bin und auch Phillip Island verpassen werde", sagte Márquez: "Aber wir sind davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung ist. Ich werde mich ausruhen und dann versuchen, so fit wie möglich zu werden."

Der jüngste Weltmeister in der Geschichte der Königsklasse hatte die Verletzung in der vergangenen Woche bei einem Trainingsunfall nahe seiner spanischen Heimatstadt Cervera erlitten. Der Honda-Pilot verunglückte auf einer Dirt-Track-Strecke in Lleida. Márquez musste nicht operiert werden.