Seoul (AFP) Nordkorea hat nach südkoreanischen Angaben am Donnerstag vier Kurzstreckenraketen abgefeuert. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul sagte, die Raketen seien Richtung offenes Meer vor der nordkoreanischen Ostküste geschossen worden. Derzeit halten Südkorea und die USA trotz Protesten aus dem kommunistischen Norden ihre alljährlichen gemeinsamen Militärübungen ab. Das Manöver soll bis zum 18. April dauern, rund 12.700 Soldaten beider Länder sind daran beteiligt.