New York (dpa) - Am US-Aktienmarkt haben zur Wochenmitte enttäuschende Konjunkturdaten belastet. Nach den starken Kursgewinnen vom Vortag mischte sich die Erleichterung um die Krim-Krise mit schwächer als erwarteten Zahlen aus der US-Wirtschaft. Der Dow Jones Industrial verlor 0,22 Prozent auf 16 360,18 Punkte. Der Euro legte im New Yorker Handel nach robusten europäischen Konjunkturdaten und den schwächeren Zahlen von der US-Wirtschaft wieder etwas zu und notierte zuletzt bei 1,3733 US-Dollar.