Vilshofen (AFP) Der Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten bei der Europawahl, Martin Schulz (SPD), hat angesichts der Krim-Krise zur Einigkeit in der EU gemahnt. Der Präsident des Europäischen Parlaments sagte beim politischen Aschermittwoch der SPD im bayerischen Vilshofen, in der Ukraine zeige sich, "was passiert, wenn Machthaber, die nicht eingebunden sind in kollektive Verantwortung, mit Brutalität ihre Machtinteressen durchdrücken können".