München (AFP) Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) setzt zur Konsolidierung des Haushaltes nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" weiterhin darauf, die Zahlungen des Bundes an die Krankenkassen zu kürzen. 2015 solle der Zuschuss lediglich 11,5 Milliarden Euro betragen - 2,5 Milliarden Euro weniger als vereinbart, berichtete die Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Im laufenden Jahr kappt der Finanzminister die Zahlungen an den Gesundheitsfonds dem Bericht zufolge um 3,5 Milliarden Euro. Ziel sei es, im kommenden Jahr einen Haushalt ohne neue Schulden vorlegen zu können.