Kiew (AFP) Die Regierung der vom Staatsbankrott bedrohten Ukraine will einen Großteil ihrer 1500 Dienstfahrzeuge verkaufen, um Kosten zu sparen. Künftig werde pro Ministerium nur noch ein Wagen zugelassen, zitierte die Nachrichtenagentur Interfax Ukraine am Mittwoch Finanzminister Alexander Schlapak. Alle anderen Fahrzeuge würden verkauft und deren Chauffeure "leider" entlassen. Von dem Verkauf erhofft sich Schlapak nach eigenen Angaben Einnahmen von umgerechnet rund drei Millionen Euro.