Köln (SID) - Nach den problembeladenen Testfahrten von Red Bull und Sebastian Vettel glaubt Timo Glock nicht an eine erfolgreiche Titelverteidigung des viermaligen Formel-1-Weltmeisters. "Für Vettel wird es sehr schwer. Ich denke, ein Mercedes holt den WM-Titel", sagte der ehemalige Formel-1-Pilot und jetzige DTM-Fahrer im Gespräch mit dem Portal T-Online.de.

Für Vettel gelte es nun, ruhig zu bleiben: "Es bringt ja nichts, sich verrückt zu machen. Und man muss auch bedenken: Alle Teams hatten Probleme bei den Tests." Es gebe wohl kaum einen Fahrer, der "nicht ein bisschen Bammel vor dem ersten Rennen hat". Glock: "Und selbst, wenn der Auftakt in die Hose geht: Die Saison ist lang, da kann viel passieren."

Glock traut in erster Linie Mercedes und Nico Rosberg den WM-Titel 2014 zu. "Mit seinen drei Grand-Prix-Siegen hat Rosberg gezeigt, wie man gewinnt", sagte er: "Er ist einer, der eher besonnen fährt, während beispielsweise sein Teamkollege Lewis Hamilton aggressiver zur Sache geht."

Die Formel 1 sieht Glock mit dem neuen Turbo-Motor generell auf dem falschen Weg. "Die ganze Einheit mit dem Hybridsystem ist sehr anfällig. Es wäre besser gewesen, alles so zu belassen, wie es war", sagte der 31-Jährige, der in der DTM 2014 für BMW am Start ist: "Allein die Entwicklungskosten sind enorm. Aber die Hersteller wollten die neue Technik unbedingt. Jetzt muss man das Beste daraus machen."