Paris (SID) - Ex-Weltmeister Frankreich hat 99 Tage vor WM-Beginn für ein Ausrufezeichen gesorgt. Die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps setzte sich mit 2:0 (2:0) gegen Vizeweltmeister Niederlande durch. Franck Ribéry von Triple-Gewinner Bayern München wurde in der zweiten Halbzeit bei den Gastgebern eingewechselt und gab sein Comeback nach knapp vierwöchiger Pause wegen einer Gesäß-Operation. Bei den Gästen fehlten Bayern-Star Arjen Robben (Oberschenkelprellung) und Rafael van der Vaart (Erkältung).

Karim Benzema vom spanischen Rekordmeister Real Madrid (32.) und Blaise Matuidi (41.) von Bayer Leverkusens Champions-League-Gegner Paris St. Germain trafen für die Franzosen.