Stuttgart (SID) - DFB-Rekordtorjäger Miroslav Klose wird nach der WM-Endrunde in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) seine Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit ziemlicher Sicherheit beenden. "Ich denke, dass die WM in Brasilien schon mein letztes Turnier ist", sagte der 35-Jährige in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Der Italien-Legionär von Lazio Rom, der drei Tage vor dem Turnierstart an der Copacabana 36 Jahre alt wird, möchte auf Vereinsebene seine Karriere dagegen noch fortsetzen.

"So wie meine Fitness im Moment ist, gehe ich schwer davon aus, dass ich noch zwei Jahre auf hohem Niveau spielen kann", sagte der frühere Münchner, der am Mittwoch gegen Chile vor seinem 131. Einsatz in der DFB-Auswahl stand.

In welche Richtung es im Sommer geht, wollte, oder konnte Klose noch nicht sagen: "Gott sei Dank gibt's so viele interessante Optionen. Spekulationen bringen ja keinem was, ich bin mir aber sicher, dass ich noch auf höchstem Niveau weiterspielen möchte." Lazio ist mit Klose derzeit in Gesprächen über eine Vertragsverhandlung, aber auch Vereine aus den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten werden als künftigte Arbeitgeber von Klose gehandelt. Auch über eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub 1. FC Kaiserslautern wird spekuliert.

Klose geht trotz mancher Rückschläge für ihn in der jüngeren Vergangenheit davon aus, dass er bei der WM wieder eine gute Rolle im deutschen Team spielt. "Bei Sprints bin ich sicher unter den besten Fünf, eher unter den besten Drei", berichtete er über seine Fitness und Konkurrenzfähigkeit innerhalb des Nationalteams und fügte hinzu:" "Viele wissen nicht, was für ein harter Hund ich da bin."

Bei seinem vierten WM-Turnier möchte Klose (14 Tore) möglichst den Brasilianer Ronaldo (15) als Rekordschützen ablösen: "Ich kann nicht sagen, das interessiert mich nicht. Dafür bin ich zu ehrgeizig. Aber zuerst kommt immer die Mannschaft."

SID jz rd