Berlin (dpa) - Die Bundeswehr stellt angesichts der Entwicklungen in der Ukraine die Zusammenarbeit mit den russischen Streitkräften auf den Prüfstand. Die vereinbarte Zusammenarbeit stehe unter Einzelfallvorbehalt, sagte ein Sprecher in Berlin. Allerdings hielten sich zur Zeit nur drei Angehörige der russischen Streitkräfte im Rahmen der militärischen Ausbildungshilfe in Deutschland auf. Auch seien weitere Kooperationen derzeit nicht geplant. Die USA hatten ihre Zusammenarbeit mit den russischen Streitkräften wegen der Vorgänge in der Ukraine und auf der Krim ausgesetzt.