Moskau/Kiew (dpa) - Ihre Mission könnte der Diplomatie eine Chance eröffnen: OSZE- Beobachter sollen in der Ukraine erkunden, was es mit dem umstrittenen Militäreinsatz Kreml-treuer Truppen auf sich hat. Ob sie aber tatsächlich auf die Krim dürfen, ist noch offen.