Paris (dpa) - Die Außenminister der USA und Russlands, John Kerry und Sergej Lawrow, sind in Paris zu ersten direkten Gesprächen über die Krim-Krise zusammengekommen. Das meldete die Agentur Interfax. Die beiden Ressortchefs trafen sich am Rande einer Libanon-Konferenz. Lawrow und Kerry hätten die Residenz des russischen Botschafters in Paris in Begleitung ihrer Delegationen betreten, hieß es. Es ist unklar, wie lange das Treffen dauern soll. Die USA drohen Russland mit Sanktionen.