Hamburg (dpa) - Mit einem Messer soll ein Mann am Morgen in einer Wohnung in Hamburg seine Frau niedergestochen haben. Polizeibeamte schossen nach ersten Erkenntnissen kurze Zeit später auf den Mann. Wie schwer die beiden verletzt wurden, ist noch unklar. Weitere Einzelheiten nannte die Polizei nicht, auch die Hintergründe der Tat sind noch ungeklärt. In der Wohnung sollen auch drei Kinder leben. Als die Beamten eintrafen, soll ihnen ein Junge im Treppenhaus gesagt haben, seine Mutter sei verletzt.