Pretoria (dpa) - Auch am dritten Tag im Mordprozess gegen den südafrikanischen Paralympics-Star Oscar Pistorius stehen Aussagen von Zeugen der Anklage im Mittelpunkt. Pistorius hatte sich zum Prozessauftakt am Montag in Pretoria als unschuldig im Sinne der Anklage erklärt.

Der behinderte Athlet hatte in der Nacht zum 14. Februar 2013 seine Freundin Reeva Steenkamp in seiner Wohnung durch eine verschlossene Badezimmertür erschossen.

Der 27-Jährige sagt, er habe einen Einbrecher im Haus vermutet und deshalb gefeuert. Der Staatsanwalt wirft ihm jedoch gezielten Mord an dem damals 29 Jahre alten Model vor.

An den ersten beiden Prozesstagen hatten drei Nachbarn im Zeugenstand Pistorius in Bedrängnis gebracht. Sie berichteten übereinstimmend von viel Geschrei im Haus Pistorius in der Tatnacht. Die Aussagen stehen in schroffem Gegensatz zur Darstellung des Angeklagten, demzufolge es vor den Schüssen ein harmonischer Abend mit seiner Freundin gewesen sein soll.