Frankfurt/Main (dpa) - Die öffentlich-rechtlichen Radiosender in Deutschland haben ihre Stellung im Vergleich zur privaten Konkurrenz ausgebaut und bei den Hörerzahlen zugelegt. Insgesamt 39,65 Millionen Hörer schalten täglich die Sender der ARD ein, wie aus der in Frankfurt veröffentlichten Media-Analyse und aus Zahlen der ARD hervorgeht. Das sind 1,8 Prozent mehr als bei der vorangegangenen Umfrage im Sommer 2013. Mindestens einen der privaten Sender hören demnach von montags bis freitags knapp 32,28 Millionen Radionutzer.