New York (AFP) Der UN-Sondergesandte auf der Krim ist nach Angaben der Vereinten Nationen auf der ukrainischen Halbinsel von Bewaffneten bedroht worden und deshalb in sein Hotel zurückgekehrt. Mit diesen Angaben wies die UNO am Mittwoch vorherige Angaben der Regierung in Kiew zurück. Diese hatte erklärt, der UN-Sondergesandte Robert Serry befinde sich in der Gewalt von Bewaffneten.