New York (AFP) Der UN-Sondergesandte auf der Krim ist am Mittwoch auf der ukrainischen Halbinsel von Bewaffneten bedroht und zur Rückkehr in sein Hotel gewungen worden. Robert Serry sei aber wohlauf, erklärte der stellvertretende UN-Generalsekretär Jan Eliasson. Der UN-Beamte hielt sich selbst in Kiew auf und äußerte sich per Videokonferenz.