Berlin (dpa) - Das Interesse deutscher Urlauber an einer Hochseekreuzfahrt ist ungebrochen. Die Reedereien verzeichneten in Deutschland im vergangenen Jahr ein Passagierwachstum von 9,2 Prozent auf 1,69 Millionen Gäste.

Das ist das Ergebnis einer Studie des Deutschen Reiseverbandes und des Kreuzfahrtverbandes CLIA, die am Mittwoch auf der Reisemesse ITB in Berlin vorgestellt wurde.

Im Vorjahr war das Wachstum mit 11,2 Prozent allerdings noch etwas stärker. Die Flusskreuzfahrt hat laut IG RiverCruise und DRV dagegen weiter mit Problemen zu kämpfen. Vor allem die Unruhen in Ägypten führten zu einem Passagierrückgang von 6,9 Prozent.