Frankfurt/Main (dpa) - Ex-Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer zieht bei dem Vergleich seines ehemaligen Arbeitgebers mit den Kirch-Erben mit.

"Breuer hat dem Vergleich explizit zugestimmt", erfuhr die Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag aus Verhandlungskreisen.

Vor einer Woche hatte es geheißen, der 76-Jährige sei grundsätzlich bereit, einen Beitrag zu den gut 900 Millionen Euro zu leisten, die die Deutsche Bank an die Kirch-Erben gezahlt hat. Über die Details ist demnach aber noch nichts entschieden.

Ein Interview Breuers im Februar 2002 war Anlass der Dauerfehde mit dem einstigen Medienunternehmer Leo Kirch und seinen Erben.